Jahrestagung
07.05.2012

IACC Jahrestagung 2012
„Ver-Bindung und Zugehörigkeit in der globalisierten Welt“

Verbindung und Zugehörigkeit sind tiefe menschliche Bedürfnisse. Früher fanden Menschen wie selbstverständlich neben ihren familiären Verbindungen auch Zugehörigkeit in Organisationen und Institutionen: Kirchengemeinde, örtliche Vereine, Gewerkschaften, Berufsgruppen etc. Auch die Erwerbsarbeit ist eine wichtige Quelle des Zugehörigkeitsgefühls. Menschen, die früher häufig von der Ausbildung bis zur Rente in der gleichen Organisation tätig waren, wussten um ihre berufliche Heimat.

Wie und wo können Menschen ihre Bedürfnisse nach Verbindung und Zugehörigkeit befriedigen? Welche gesellschaftlichen Angebote gibt es? Inwiefern ist jeder individuell verantwortlich? Diese Fragen entwickeln sich zunehmend auch zu einem Thema im Beratungskontext.

Die Globalisierung hat weitreichende gesellschaftliche und individuelle Auswirkungen. Vom Einzelnen wird nahezu unbegrenzte Flexibilität und Mobilität erwartet. In der Folge begreifen sich Menschen in unserer modernen Welt immer stärker als Einzelwesen, als Individuen, und haben den Eindruck, alles allein bewältigen zu können und zu müssen. Bedürfnisse nach Zugehörigkeit und Verbindung erscheinen da fast antiquiert und werden im Berufsleben von Seiten der Arbeitgeber anscheinend auch nicht mehr gewünscht, da sie vermeintlich Veränderungsprozesse behindern.

Diese Jahrestagung bot einen Rahmen, um über Ver-Bindung und Zugehörigkeit vor dem Hintergrund der aktuellen gesellschaftlichen Bedingungen zu reflektieren und ins Gespräch zu kommen – sowohl aus gesellschaftlicher als auch individueller Sicht.

Herzlichen Dank an die Referentin und den Referent sowie an alle Aktiven:

  • Dr. Diana Pflichthofer, Fachärztin für Psychotherapeutische Medizin, Psychoanalytikerin, Gruppenanalytikerin, Dozentin: DPG-Institut Hamburg; Hamburg
  • Prof. Dr. Erhard Tietel, Dipl.-Betriebswirt, Dipl.-Psychologe, Supervisor (DGSv), Dozent: Akademie für Arbeit und Politik und am Studiengang Psychologie der Uni Bremen; Bremen 
  • Katja Dietrichkeit, Elke Glenewinkel, Eva Kristin Hellmann, Miike Keppler, Ursel van Overstraeten, Doris Rusteberg, Maik Schwanke, Katrin Stelzer, Dr. Hartmut Wegehaupt, Dr. Ingeborg Wegehaupt-Schneider, Therese Wunram-Falk

Tagungsort: Hannover

Den Vortrag von Prof. Dr. Tietel „Verbindung und Zugehörigkeit aus sozialpsychologischer und arbeitswissenschaftlicher Sicht“  können Sie sich noch einmal anhören:

[audio:Vortrag_Tietel_IACCeV_2012.mp3]

Audiodatei als MP3 herunterladen  (40 MB)

zurück