IACC Fachfortbildung
13.06.2018

IACC Fachfortbildungstag: Liebe im Märchen

Nach dem der Schwerpunkt beim Fachtag Liebe 2017 die Selbstliebe war, wird der  Schwerpunkt an diesem Tag die Liebe zu Anderen sein. Unabhängig besuchbar.

Wohl wenige andere Worte rufen so viele unterschiedliche Gefühle hervor, wie dieses kleine Wort. Wir möchten uns weiter mit der Liebe auseinander setzen und erforschen wie es mit unserer Liebe zu uns selbst steht, unsere unterschiedlichsten Wünsche, Hoffnungen, Erwartungen, Missverständnisse, unsere unterschiedlichen „Liebesbeziehungen“. Auch in Beratungssituationen und bei unserem eigenen Verhalten/Denken geht es häufig um Verhaltensvariationen, die den vermeintlichen „Liebesverlust“ verhindern sollen.

Wir nähern uns dieser Liebe über die Märchen der Gebrüder Grimm. Hier kommen unterschiedliche Formen der Liebe zum Ausdruck- wie die Geschwisterliebe (Hänsel und Gretel), die Liebe bei König Drosselbart, oder auch die Liebe und die Erweckung wie zum Beispiel bei Dornröschen. Wie steht es um die geschlechtliche Liebe, ist es ein Tabu? Eine wichtige Figur im Märchen ist der Märchenprinz, oft wird auf ihn gewartet oder er muss sterben.

Der Tag richtet sich an Beraterinnen und Berater, u.a. der Formate Supervision, Coaching, Mediation, interkulturelle Beratung und Therapie.

Referentinnen: Dr. Ingeborg Wegehaupt-Schneider, Ursel van Overstraeten 

Termin:  Mittwoch, 13.06.2018, 10-17 Uhr

Ort: Seminarhaus Nirwana der ZEW, Schloßwender Str. 5, Hannover

Kosten: € 90.- /€ 50.- für Mitglieder des Verbandes; inkl. Mittagsimbiss.

Ausschreibung folgt. Anmeldungen sind bereits möglich.

Anmeldung: bis 01.06.2018 (Platz nach Eingang der Anmeldungen, TN-Begrenzung), an den IACC per Post, Email oder Fax.

Ausschreibung FF Liebe im Märchen

In Kooperation mit der Zentralen Einrichtung für Weiterbildung der Leibniz Universität Hannover.

zurück