Fachfortbildung Teil 1
11.03.2015

IACC Fachfortbildungsreihe: Psychische und physische Phänomene in der Beratung
Teil 1: Burnout

Signale einer großen Erschöpfung und psychische Belastungen nehmen zu, KollegInnen sind frustriert, hinterfragen die gemeinsame Arbeit häufig oder verweigern sich sogar gänzlich.

Die Symptome können darauf hinweisen, dass die KollegInnen nicht über Möglichkeiten verfügen, die wir zu den Faktoren der Resilienz zählen, wie ein ausreichendes Maß an Gestaltungsfreiheit oder über die Verstehbarkeit und die Sinnhaftigkeit von Entscheidungen und Abläufen. Dadurch kann Hilflosigkeit und Sorge ausgelöst werden. Zur Arbeit mit diesen aktuellen Fragestellungen kann das Life-Coaching eine Reihe von Antworten bieten. Diese sind praxistauglich und verständlich.

In dem Seminar haben wir mit den Themen: Sinn, Verantwortung, Bedeutung positiver Emotionen und Glück gearbeitet, um dem Thema Burnout zu begegnen.

  • Zugänge zur Identifizierung von betrieblichen Erschöpfungsursachen
  • Informationen zum Life-Coaching
  • Einzel- und Gruppenarbeiten mit den Themen  Sinn, Verantwortung, Bedeutung positiver Emotionen und Glück
  • Ideen zur Neuorientierung und zum Ausstieg aus Hilflosigkeit und Opferpositionen

Diese Fachfortbildung hat sich an BeraterInnen aus den unterschiedlichen Formaten und andere interessierte Fach- und Führungskräfte gerichtet. Sie konnte unabhängig zu den anderen Teilen der Reihe besucht werden.

 

Referentinnen: Ursel van Overstraeten, Coach  IACC, Psychodramaleiterin, Mediatorin, Regionalleiterin Hannover-Hildesheim des Bildungswerks ver.di in Niedersachsen e.V.; Hannover

Dr. Ingeborg Wegehaupt-Schneider, Dipl.-Soziologin, Coach IACC, Psychodramaleiterin (DFP), Supervisorin (DGSv); Hannover

 

Ausschreibung und Anmeldeformular als PDF hier

zurück